Suche
  • de
Share this page on
Facebook
Twitter
SEGAFREDO ERÖFFNET 7. ESPRESSOBAR IN MÜNCHEN
06 Juni 2019

Segafredo eröffnet 7. Espressobar auf Franchisebasis in München

Am 6. Juni 2019 bekommt München sein erstes innerstädtisches Mega-Einkaufszentrum: das Forum Schwanthalerhöhe. In unmittelbarer Nähe zur Theresienwiese, dem Standort des weltberühmten Oktoberfestes, laden über 100 Geschäfte, Restaurants und Cafés auf 25.000m² und drei Etagen zum Shoppen und Genießen ein.

Segafredo Espressobar

Im Erdgeschoß des Forums eröffnet das erfahrene Münchner Gastronomenpaar Fritz und Denise Kustatscher ihre erste Segafredo Espressobar. „Die bereits seit Kindesalter in der Gastronomie tätigen und seit Jahrzehnten erfolgreichen Betreiber der beliebten Wirtshäuser Giesinger-Garten und Sappralott sowie des legendären Oktoberfestzeltes Fischer Vroni zählen seit vielen Jahren zu unseren engen Geschäftspartnern. Wir freuen uns daher besonders, die gute Zusammenarbeit zu vertiefen und gemeinsam neue Wege zu gehen!“ betont Franz Schwaiger, Geschäftsführer der Segafredo Zanetti Deutschland GmbH. Montags bis samstags von 8:00-20:00 Uhr verwöhnt das Team seine Gäste mit original italienischen Caffè-Spezialitäten (Espresso € 2,00, Cappuccino € 3,00, Latte Macchiato € 3,90) sowie einem reichhaltigen Angebot an herzhaften Spuntini, süßen Dolci und Gelato. Nudel-Fans dürfen sich auf frische hausgemachte Pasta freuen, deren Zubereitung man vor Ort durch eine Glasscheibe beobachten kann.

Segafredo Espressobar Schwanthalerhöhe München

Bereits vor 29 Jahren öffnete die bundesweit erste Segafredo Espressobar in Italiens nördlichster Großstadt „Monaco di Baviera“, wie die bayerische Hauptstadt liebevoll von den Italienern genannt wird. Mit Hilfe der versierten Baristi, den wahren Künstlern an der Espressomaschine, verbreiteten sich die Espressobars von Münchens Residenzstraße aus in ganz Deutschland und machten damit die original italienische Caffè-Kultur nördlich der Alpen erlebbar.

Eröffnung Schwanthaler Höhe

Heute sind italienische Caffè-Spezialitäten wie Espresso, Cappuccino & Co. längst kein Trend mehr, sie sind fest hineingewachsen in unseren Alltag. Und die Segafredo Espressobars entwickelten sich von damaligen Trendsettern hin zu echten italienischen Institutionen, wo sich bekennende Liebhaber der südländischen Lebensart regelmäßig ein Stück Italien im Alltag gönnen. Weltweit fungieren über 350 Segafredo Espressobars auf Franchisebasis als Botschafter der original italienischen Caffè-Kultur. Zu den neuesten internationalen Zuwächsen zählen die Franchisebars in Dharhan (Saudi Arabien), Manama (Bahrain), Bangkok (Thailand), Shanghai (China) und Kanagawa (Japan).